Startseite
Zentrales Dosisregister
Anmelden
Registrieren als Bewilligungsinhaber
Registrieren als Behördenbenutzer
Registrieren als ermächtigter Arzt
Registrieren als Krankenanstalt

Zentrales Strahlenquellen-Register
Anmelden über EDM-Portal
Registrieren über eRAS

ACHTUNG!

Ab 27.02.2014 ist das Zentrale Strahlenquellen-Register Teil des Elektronischen Datenmanagement (EDM) des
Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie. Wenn Sie sich registrieren möchten, werden Sie automatisch zum elektronischen Register für Anlagen- und Personen-Stammdaten (eRAS) umgeleitet.

Willkommen auf der Webseite der Zentralen Strahlenschutzregister des
Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie!

Gesetzliche Grundlage für die Zentralen Strahlenschutzregister bilden

Strahlenschutzgesetz 2020

Allgemeine Strahlenschutzverordnung 2020



Informationen


Das Zentrale Dosisregister dient der Speicherung von strahlenschutzrelevanten Daten aus folgenden Bereichen:

Dosismesswerte von beruflich strahlenexponierten Personen (Ergebnisse der physikalischen Kontrolle werden von akkreditierten Auswertestellen übermittelt)

Anträge auf Ausstellung von Strahlenschutzpässen; Meldungen von Strahlenschutzpasseintragungen (Dosismesswerten) durch Bewilligungsinhaber eines externen Unternehmens

Gesundheitliche Beurteilungen durch ermächtigte Ärzte, arbeitsmedizinische Dienste und Krankenanstalten



Neuerungen mit Inkrafttreten des neuen Strahlenschutzrechts am 01. August 2020

Wesentliche Änderungen betreffen den Strahlenschutzpass. Dieser ist nur mehr für im Ausland tätige externe Arbeitskräfte verpflichtend und kann nun auch für strahlenexponierte Arbeitskräfte der Kategorie B ausgestellt werden. Damit werden administrative Hürden beseitigt, die beispielsweise Studierende in ausländischen Forschungseinrichtungen betrafen. Die Strahlenschutzpass-Gebühr für die Ausstellung der Strahlenschutzpässe entfällt.

Eine weitere Erleichterung ist der Wegfall der Enduntersuchungen bei strahlenexponierten Arbeitskräften der Kategorie A.

Im Zusammenhang mit natürlicher Strahlung wurden neue Expositionssituationen definiert und in die Liste der „Tätigkeitsfelder“ aufgenommen. Diese sind neben der Einstufung (Kategorie A oder B) im Zuge der Anmeldung zur Dosimetrie an die ermächtigte Dosismessstelle zu melden und wie die übrigen Daten jederzeit aktuell zu halten.